einfuehrung

Zurück

 

 

  

 

 

 

Was genau ist Magie?   

 

ist ein harmonisches Zusammenleben mit dem Kosmos und deren Energien. Eine Hexe oder Magier bedient sich der Energien um somit seine Ziele und Wünsche zu erreichen. Um das zu erreichen ist es nicht von Bedarf aufwendiger Rituale, manchmal ist weniger sogar mehr. Hier wird der Verlauf von Ereignissen versucht auf übernatürliche Weise zu beeinflussen. Viele unterscheiden Magie zwischen schwarz und weiß, ich tue das nicht. Magie an sich ist weder schwarz noch weiß. Magie ist sozusagen ein Werkzeug für die Hexe oder dem Magier und nur wer sich der Magie bedient, entscheidet für was er sie einsetzen will. Ein kleines Beispiel: Nehmen wir mal das Messer. Ist ein Messer gut oder böse? Weder noch! Der Mörder der es benutzt um zu töten macht es böse. Genau so ist es auch in der Magie, denn jeder der Magie für seine Zwecke einsetzt hat es selbst in der Hand, ob nun für gut oder böse sie zu gebrauchen.

 

Der Glauben an Glückszahlen, Wahrsagen, Talismane, Amulette und auch die Kontaktaufnahme mit Toten ist eine magische Glaubensvorstellung, die mit Ihren Praktiken bis heute existieren. Eigentlich sind wir stetig von Magie umgeben, man muss nur die Augen weit genug dafür öffnen. Man sollte auch bedenken, das in der heutigen Wissenschaft sogar Magische Praktiken existieren, denn was im Mittelalter die Alchimie war, ist heute die moderne Chemie und Physik.

Der Magier Aleister Crowley definierte Magie als die Kunst oder Wissenschaft, Ereignisse mit dem Willen des Magiers in Einklang zu bringen. Dieser Definition nach ist der Magier ständig auf der Suche seines höheren, göttlichen Selbst. Wenn er es gefunden hat, wird er eine irdische Verkörperung Gottes und hat damit das Recht und die Macht, das Universum seinem Willen nach zu verändern.

Dion Fortune definiert Magie als die Kunst, das eigene Bewusstsein nach Belieben zu verändern.

 

 

Woher kommt Magie? 

 

Magie ist etwas, was uns die Natur, der Kosmos schenkt oder zur Verfügung stellt und auch in jedem von uns verankert ist. Magie entsteht durch unseren Einfallsreichtum und unsere Aktivität die unser Leben eine hohe Qualität verleihen kann. Die Magie existierte schon immer und wird auch immer weiter existieren.

 

 

 

Wieso ist Magie gefährlich oder ist sie es überhaupt?

 

Ja, Magie kann gefährlich sein, wenn man sich selbst nicht richtig kennt. Wenn man mit Magie arbeiten möchte, ist es zunächst von hoher Bedeutung sich selbst erst einmal zu finden. Das Bedeutet im Klartext, ergründe Dein Innerstes. Im innersten Deines Selbst sind mehr Kräfte und Ängste verborgen, als Du vielleicht erahnst und wenn Du nun ein Ritual oder andere Beschwörungen durch führst, dann können diese Kräfte oder Ängste darauf Einfluss nehmen. Also finde auch die dunkelsten Ecken Deines ICH´s und ergründe sie zunächst. Viele die noch am Anfang sind Magie zu erlernen und das erste mal mit Magie etwas beeinflusst haben, bekommen eine Art von Energieschub und denken sie könnten jetzt alles und jeden beeinflussen. Deine Erfahrung diesbezüglich werden Dir aber schnell das Gegenteil beweisen. Daher komm so schnell wie möglich von Deinem Höhenflug wieder runter, wenn das passiert. Daraus können sich dann nämlich auch schnell Schuldgefühle entwickeln.

 

Man fühlt sich auf einmal für alles verantwortlich, wie z.B. für die lieben Menschen die einen umgeben und denen man dann nicht helfen kann. Man sollte sich immer bewusst sein, das man nicht für alles verantwortlich ist und auch nicht so wichtig und mächtig ist. Beschäftigst Du Dich stetig mit Magie, wird auch Deine Wahrnehmungskraft stärker und Du spürst die negativen Energien von anderen Menschen. Dann kann es durchaus passieren das Du Schatten jagst und Dich gegen Dinge versuchst zu schützen die gar nicht existieren.

Wenn so etwas passiert, schalte einen Gang runter und versuche raus zu finden wo es her kommt, was es in Dir angezogen hat. Genauso gefährlich ist es zu denken man könnte jedem helfen. Helfe nur denjenigen die ausdrücklich Dich um Hilfe bitten. Ungefragt jemand anderen mit Magie zu beeinflussen ist und kann sehr gefährlich sein, zumal Du ja Deine Freunde behalten möchtest. Eins möchte ich nicht unerwähnt lassen, man sollte nie den Bezug zur Realität verlieren, denn auch das ist eine große Gefahr der Magie. Es könnte passieren, dass Du Dich völlig in der Magie verlierst und somit Dich selbst vernachlässigst. Also egal wie sehr Dir die Magie liegt und sie für Dein Leben das richtige zu sein scheint, bleibe mit beiden Beinen immer auf dem Boden und verliere nie die Eigenschaft zu lachen, auch über Deine eigenen Fehler.

 

 

Kann jeder Magie ausüben?

 

 

Jeder trägt im gewissen Maße Magie in sich und kann sie auch ausüben, sofern er bereit dazu ist zu lernen. Man muß lernen die Magie in die gewünschten Bahnen zu lenken, um mit ihr zu bewirken. Sie fließt durch alles und jedem, sie läßt sich zu nichts zwingen. Um sie auszuüben braucht man nur starken Willen und vor allem Hingabe!

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!