schutzzauber

Zurück

Um negative Schwingungen zu vertreiben kannst du Quarze im Haus aufstellen. Am besten stellst du sie auch neben dein Bett, das hält grade Elektrosmog von deinem Bett fern. Quarze saugen zwar Elektrosmog auf, sollten aber nicht auf die Elektrogeräte gestellt werden. Gerade Computer sollen dadurch häufiger abstürzen als sonst.

        Der Böse Blick
 

Zum Schutz vor dem Bösen Blick verwendete man früher ein Tigerauge (Edelstein) und trug es um den Hals. Aber auch das "Horusauge", welches ein sehr beliebtes ägyptisches Amulett ist, soll helfen.

 

Ein sehr sehr gutes Schutzsymbol ist auch das Pentagramm, das mit einer Spitze nach oben zeigt. Trage es einfach versteckt unter deinem Gewand oder um deinen Hals. Es wird dir Schutz bieten und deine magische Sicht stärken. Auch in der Wohnung, kann es Schutz geben, zum Beispiel an deiner Schwelle oder an Ecken und Türen, von denen du nicht willst, dass jemand hineingeht.

 Hier vorweg einige einfache Ratschläge gegen negative Einflüssen

Abwehrgesten

Ausgestreckte Haende stellen meist eine Abwehrgeste dar, man sieht sie des oefteren auf vorgeschichtlichen Gefaessen. In Nordafrika werden heute noch kleine Haende als Schmuck getragen. Zur Abwehr werden dem anderen alle fuenf oder zehn Finger entgegengestreckt. Die Hoernchen-Geste (Zeigefinger und kleiner Finger ausstrecken) entspricht urspruenglich wohl dem Zeichen der Stierhoerner, ist also eine wirksamen Abwehrgeste. Die roemische Lunula, ein kleiner Halbmond, ist darauf zurueckzufuehren. Aus dieser ist dann wohl das Schutzsymbol des Hufeisens abgeleitet worden.Fuer einen Araber stellt die die Hoernchengeste eine toedliche Beleidigung dar.
Das heute bei Auftritten von sog. "satanistischen" Rockgruppen zu sehende Hoernchensymbol steht sicherlich in keinem Zusammenhang mit der antiken Bedeutung.

Reflektierendes

Reflektierende Flaechen und Spiegel sollen die uebelwollende Wirksamkeit reflektieren und sie dadurch vom eigenen Koerper abhalten. Ein angriffslustiger Daemon sieht sich im Spiegel selbst, erschrickt ueber seine eigene Haesslichkeit und ergreift die Flucht.

 

Die Kraft eines jeden Hexenzaubers, mit dem ein anderer dich belegt hat, kannst du brechen, indem du irgendeines der getrockneten Kräuter auf einem Stück Holzkohle als einen mächtigen Bannbrechenden Kräuterduft verbrennst . Mit diesen Kräutern lässt sich nicht nur der Schadenszauber oder Bann beseitigen, sondern du schickst das Böse auch zu den Menschen zurück, der dich verhext hat

Dieser Zauber ist ähnlich der weißen Kugel, die ich oben beschrieben habe. Führe ihn nach Ritualen durch oder dann, wenn du Angst hast. Visualisiere dich als Pentagramm, aufrecht stehend und in einem Kreis, der dich umgiebt. Sprich: "Schütze mich mit deiner Macht, oh strahlende Göttin, Tag und Nacht." Sag dies dreimal und beschließe den Spruch mit "So soll es sein". Wenn du nicht an die Göttin glaubst, ersetze die Göttin durch den Namen deines Gottes.

 

um einen Feind zum Wegziehen zu bewegen

 

Wenn sich der Mond in einer abnehmenden Phase befindet, schreib den Namen und das Geburtsdatum (sofern bekannt) deines Feindes auf ein weißes Pergament Rolle das Papier zusammen und stecke es in eine Flasche Essig. Wirf diese in ein fließendes Gewässer und visualisiere mit aller kraft die du aufbringen kannst, dass dein Feind weit weg zieht und dich nie wieder belästigt. Dies ist der ideale Zauber wenn nichts zu funktionieren scheint.

Zauber, um aus Feinden, Freunde zu machen

Nimm eine Photographie deines Feindes und ziehe diese durch den aufsteigenden Rauch von Jasmin-, Orange-, Vanille- oder Veilchenräucherwerk.
Während du das tust, wiederholst du dreimal die folgende Zauberformel:


Feind, Feind, zum Freund werde nun, lass jeden bösen Wunsch von jetzt an ruh` n!

(Solltest du kein Bild von deinem Feind besitzen, dann verwende ein quadratisches Stück blaues Pergamentpapier, auf das du seinen vollen Namen schreibst).
Nachdem du die Anrufung das dritte Mal wiederholt hast, nimm die Photographie oder das blaue Pergament und leg es zusammen mit einem Beryll - Stein in eine kleine Schachtel.
Die Schachtel fülle mit Eisenkraut, verschließe sie mit einem Deckel und bewahre sie an einem ungestörten Ort auf.
Die besten Ergebnisse erzielt man mit diesem Zauber bei Vollmond.

Zauber, um jemand auf Reisen zu schützen

Wenn du jemanden schützen möchtest, der sich auf eine Reise begibt, so gib ihm einen Schutzzauber mit.
Nimm ein Stück weißen Stoff und gebe darauf zu gleichen Teilen 3 Kräuter mit beschützender Wirkung (siehe Räucherungen).
Binde den Stoff mit einem roten Faden oder Band zu einem Beutel zusammen, mache zwei Knoten und sage laut, wer durch diesen Zauber geschützt werden soll.
Anschließend musst du den Zauber binden, das heißt mit Kraft aufladen.

 

Zauber, um jemand auf Reisen zu schützen

Für diesen hochwirksamen Zauber musst du eine Puppe deines Feindes herstellen.
Du kannst sie aus Wachs, Stoff oder Stroh u.s.w. herstellen, sie sollte aber Merkmale der zu bannenden Person tragen.

Bilde einen magischen Kreis.
Zünde eine schwarze Kerze an.
Verbrenne Räucherwerk, das von Saturn beherrscht ist.
Besprenge die Puppe des Feindes mit Salzwasser.
Sprich:

"Sei gesegnet, du künstlich gebildetes Geschöpf.
Künstlich gebildet, künstlich verwandelt.
Du bist nicht Wachs (Stoff etc.), sondern Fleisch und Blut.
Ich nenne dich ... (Name der Person, die du bannst).
Du bist sie (er), zwischen den Welten, in allen Welten.
So sei es.
Anschließend binde den Zauber und lade ihn mit Kraft auf Erde die Kraft. Öffne den magischen Kreis. Vergrabe die Puppe bei abnehmendem Mond weit weg von deiner Behausung unter einem schweren Stein.

Halte die Puppe in den Händen.
Visualisiere ein silbernes Netz, das über die dargestellte Person fällt und sie bannt.
Nimm rotes Band und wickle es um die Puppe, verschnüre sie fest und binde alle Teile des Körpers, die vermutlich anderen schaden könnten.
Lade die verschnürte Gestalt mit Kraft auf.
Sprich:

Durch Luft und Erde
Durch Wasser und Feuer
Seist du gebannt
Da ich es will
Durch drei und neun
Banne ich deine Kraft
Durch Sonne und Mond
Geschieht mein Wille
Himmel und Meer Halten Schaden fern von mir.
Schnur umwinde
Kräfte binde
Licht gespiegelt
Sei versiegelt

Zauber, um einen Feind zu bannen


Rezitiere, um Unheil fern zu halten, wenn du dich bedroht fühlst, folgende hebräische Zauberformel:

Abyar, Abyar, Abyar, Abyar, Abyar, Abyar, Abyar, Abyar, Abyar.
Haga, Haga, Haga, Haga, Haga, Haga, Haga, Haga, Haga.
Ye, Ye, Ye, Ye, Ye, Ye, Ye, Ye, Ye.
A, A, A, A, A, A, A, A, A.

Du kannst dir auch ein Amulett mit diesen Spruch anfertigen oder ihn über deine Eingangstüre schreiben um Unheil aus deinem Heim fern zu halten.

Beleidigendes

Von beleidigenden Gegenstaenden sollte sich der uebelwollende Daemon angewidert abwenden. Es genuegte daher, den Gegenstand unter der Kleidung zu tragen, damit er von den anderen Menschen nicht gesehen wurde. Verwendung fanden Geschlechtsteile, herausgestreckte Zungen, gehobene Finger (digitus infamis) und die Fica, eigentlich ein sexuelles Symbol. "qui hic minxerit aut cacarit habeat deos superos et inferos iratos" - "Die italienischen Schiffer glauben unguenstigen Wind dadurch aendern zu koennen, wenn sie ihm die gebuehrende Rueckseite in angemessener Position zukehren." (Jahn, O. Ueber den Aberglauben des boesen Blicks. 1855. S. 87-88.) In Tirol und der Schweiz kennt man einen kleinen Kobold, den Drak. Zeigt man ihm in apotropaeischer Weise den blossen Hintern, so gibt er von seiner Beute ab. (Mackensen. Handwoerterbuch des Deutschen Aberglaubens, Bd. II, S. 391-402.)

Beeindruckendes

Zaeune, Mauern und beeindruckende Tore sollen aeussere Feinde abschrecken und somit eine Siedlung beschuetzen. Insbesondere sei hier das Ischtar-Tor von Babylon genannt, welches seit langer Zeit in Berlin im Museum steht. Diese umhegende Schutzwirkung kann eventuell auch auf den Guertel uebertragen werden, welcher imstande ist, durch prunkvolle Gestaltung zu beeindrucken und somit uebelwollende Personen abzuhalten. Aufwendige Schmuckstuecke von besonderer Form koennen dieselbe Wirkung haben. Auch hieraus entwickelten sich im Lauf der Zeit die vielfaeltigen Amulettformen insbesondere aus keltischer, roemischer und germanischer Zeit.

Erschreckendes

Erschreckendes, besonders verzerrte Fratzen, das Haupt der Medusa und der aegyptische Daemon Bes wurden in der klassischen Antike gerne und haeufig benutzt. Bereits in der Bronzezeit wurden Klapperbleche an der Kleidung getragen, vermutlich um krankheitsbringende Daemonen abzuschrecken.

Stoffwirksamkeit

Oftmals genuegte fuer die Wirksamkeit bereits das Material oder die Farbe des Amuletts. Eisen, Sapropelit und blaues Glas wurden zu allen Zeiten bei uns verwendet.

  Wirksame Zeichen

Aus den antiken Religionen heraus entwickelten sich vor allem im Orient abwehrende Zeichen, welche meist geometrische Gestalt hatten und aus der Astrologie und der Mathesis, der Zahlenmagie hervorgingen. Auf Hauswaenden in Pompei steht oft aussen angeschrieben: "cacator cave malum" ( ... fuerchte Boeses!)

  Natuerliche Waffen

Zaehne von wilden Tieren, in keltischer Zeit besonders Eberhauer, sowie Stierhoerner, welche bei uns seit der Bronzezeit vorkamen, wehrten Daemonen ab.

   Wehrhafte Tiere

Der antike Ketos, ein Meeresungeheuer, erscheint haeufig als abwehrendes Symbol, ebenso der altorientalische Drache, welcher nach den Kreuzzuegen bei uns als Panther (Banntier) in vielen Wappen auftaucht. 

Auge

Das aegyptische Udschat-Auge wird heute noch gerne in der Tuerkei aus blauem Glas gefertigt und zum Schutz des Hauses (oder des Autos)  aufgehaengt. In der Antikensammlung in Muenchen befinden sich attische Vasen des 6. Jh. v.Chr., darunter der Kopf eines Silens zwischen zwei Augen. Seit der Antike tragen im Mittelmeergebiet die Bugseiten von Schiffen je ein Auge zum Schutz des Fahrzeugs.

Schützender Filter

Erde und zentriere dich.
Visualisiere dich selbst inmitten eines Netzes von leuchtenden weißen Licht.
Betrachte es als einseitig durchlässiges Energiefeld.
Jede Kraft, die auf diese Grenze trifft, wird in reine schöpferische Energie umgewandelt.
Aller Zorn und Hass, die dich treffen sollen, vermehren dadurch nur deine eigene Kraft.
Nimm diese Kraft auf, absorbiere sie, brenne mit ihr.
Erhalte den schützenden Filter während des ganzen Tages aufrecht.


Einen Fluch brechen

Unangenehmes vertreiben

Erde dich und lasse die Kraft hochsteigen.
Visualisiere den Fluch oder die Verwünschung die gegen dich ausgesprochen wurde als ein auf dem Kopf stehendes Pentagramm, in einer aggressiven Farbe die du dem Fluch zuordnest.
Lasse es leuchten
Nun beginne deine Kraft darauf zu konzentrieren, die Farbe des Pentagramms zu verändern.
Mache das so lange, bis es in weißen Licht leuchtet.
Während es leuchtet, beginnt es sich langsam zu drehen, bis es wieder aufrecht steht
.
Lasse dieses aufrechte Pentagramm noch eine Weile leuchten und begib dich in sein Licht, was Schutz und Kraft für dich bedeutet.
Der Fluch ist gebrochen.

Wenn du dich unwohl an einem bestimmten Ort oder in deinem eigenen Heim fühlst, weil du meinst dass Wesen anwesend sind die nicht hingehören und die du als störend empfindest, dann versuch folgendes Ritual.

Erde dich und lasse die Kraft hochsteigen.
Sprich:


Alles was nicht hergehört muss gehen!
Wiederhole diese Worte immer wieder, bis sie förmlich mit Energie aus dir heraus explodieren.
Anschließend reinigen die Wohnung mit Licht.
Ein schneller, wirksamer Zauber.



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!